Prof. Dr. Rita Süssmuth

Samstag, 21. Juni 2014

Festakt der Deutschen Gesellschaft für Osteogenesis imperfecta (Glasknochen) Betroffene e.V.

Beim Festakt zum 30jährigen Jubiläum der OI-Gesellschaft hielt Rita Süssmuth ein Grußwort im Jugendhaus Duderstadt. Darin lobte sie die wertvolle Arbeit und das ehrenamtliche und gesellschaftliche Engagement der Betroffenen sowie Nahestehenden.

Quelle: oi-gesellschaft.de


Freitag, 20. Juni 2014

20 Jahre Deutsche Kinder- und Jugendstiftung

Anlässlich des 20jährigen Jubiläums erhielt DKJS-Gründerin Rita Süssmuth durch Schirmherrin Daniela Schadt eine Dankesrede im Schloss Bellevue. Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) setzt sich dafür ein, dass junge Menschen in unserem Land gut aufwachsen können. Dafür stößt sie Veränderungsprozesse an: in Kindergärten und Schulen, beim Übergang in den Beruf, in der Familien- oder lokalen Jugendpolitik.

Quelle: dkjs.de


Dienstag, 03. Juni 2014

"Wanderbewegungen in Europa und nach Europa – Herausforderungen der Migration und Integration"

Das Europainstitut der Universität Zürich veranstaltet regelmäßig öffentliche Vorträge zu aktuellen politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Fragen zum europäischen Integrationsprozess. Im folgenden Link finden sie eine Rede Rita Süssmuths zum Thema "Wanderbewegungen in Europa und nach Europa - Herausforderungen der Migration und Integration".

Link: https://cast.switch.ch/vod/clips/lyay6d623/flash.html


Freitag, 16. Mai 2014

25 Jahre Albert-Schweitzer-Seniorenzentrum Uslar

Vor 25 Jahren besuchte Rita Süssmuth das Seniorenzentrum Albert-Schweitzer in Uslar kurz nach der Einweihung. Auch diesmal ließ sie es sich nicht nehmen zum 25jährigen Bestehen eine Festrede zum Thema „Ältere Menschen heute in unserer Gesellschaft" zu halten, in der sie kritisch die aktuelle Situation der Altenpflege beleuchtet.

Link: Albert-Schweitzer-Familienwerk e.V.


Mittwoch, 30. April 2014

Rita Süssmuth: CDU muss Schwule und Lesben in die Mitte der Gesellschaft holen

Im Rahmen der Hirschfeld-Tage NRW unter dem Motto "L(i)ebe die Vielfalt" setzte sich Rita Süssmuth für die Ehe-Öffnung für Homo-Paare ein. Bereits vor zehn Jahren forderte Rita Süssmuth für homsexuelle Paare die gleichen Rechte wie für Eheleute. Für sie habe sich seitdem vieles im Bereich der gesellschaftlichen Gleichstellung wie der rechtlichen Anerkennung getan, doch es fehle nachwievor an der völligen Gleichtstellung.

Quelle: queer.de


Montag, 01. Juli 2013

Göttinger Edith-Stein-Preis für Rita Süssmuth

Der Edith-Stein-Preis 2013 geht an die CDU-Politikerin und ehemalige Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth. Das gab der Vorstand des Edith-Stein-Kreises Göttingen gestern bekannt. In der Begründung des Kuratoriums heißt es, Süssmuth habe die Grenzen, die die Gesellschaft und die Politik Frauen setzten, nie akzeptiert.

Quelle: